Starking



Was ist Starking eigentlich?

Starking ist ein PBEM (Play By EMail) Spiel, welches in der fernen Zukunft angesiedelt ist. Es beinhaltet unter anderem eine komplexe Wirtschafts- und Weltraumkampfsimulation. Bei einem Spiel können bis zu 250 Spieler mitmachen.

Woher kam die Idee?

Als hier in Deutschland noch keiner was vom Internet gehört hatte, ja selbst fast vor der Mailbox Zeit habe ich bei einem PBM (Play By Mail) Spiel mit gemacht, welches Externes Link Evolution der Sterne hieß - das Spiel gefiel mir richtig gut, auch wenn eine Partie ziemlich lange dauerte (ein Jahr war ganz normal, da ja alle Spielzüge via Snail Mail verschickt wurden). Einige Zeit später stieß ich dann in der inzwischen immer größer werdenen Mailboxszene auf das DOS PBEM Spiel Externes Link VGA Planets. Hier gingen die Partien schon etwas schneller, es gab eine hübsche grafische Oberfläche und einiges anderes mehr. Aber irgendwie fehlte einiges, was man bei EdS schon dabei hatte, wie z.B. die Möglichkeit, eigene Schiffstypen zu entwickeln und zu bauen.

Also fing ich an, mir Gedanken über ein eigenes Spiel zu machen - womit wir bei Starking angelangt wären.

Geschichte

Nachdem also der Gedanke da war, hieß es, ihn auch zu verwirklichen. Gesagt, gewartet. Ja, irgendwie ist die ganze Entwicklung von Starking eine Geschichte der langen Pausen. Angefangen habe ich mit der Entwicklung (auf DOS) so um April 1998 rum. Nach einem halben Jahr Pause habe ich dann angefangen, daß Ganze auf Linux (im Console Modus, mit SVGALIB) zu portieren. Dann kam fast ein Jahr Pause (das grundsätzliche Spiel lief eigentlich schon). Ich raffte mich im November 1999 danach auf und überarbeitete den schon vorhandenen Code um ihn an die neue libGRX anzupassen. Fast ein Jahr später wiederholte ich das Ganze nochmal...

In 2001 fing ich an, Starking komplett zu überarbeiten (ursprünglich war der Sourcecode eine Mischung aus C++ und C) und komplett auf C umzustellen (nachdem ich festgestellt hatte, das C++ zwar ganz nett, aber mir C doch wesentlich besser gefällt). Es kam auch mal wieder eine neue Version der libGRX, diesmal mit X11 und Win32 Unterstützung raus, folglich habe ich den Source auch daran angepasst und die Gelegenheit genutzt, die Kampfvisualisierung komplett zu überarbeiten.

Aktuell habe ich hier eine unter Win32 tadellos (ohne Abstürze) laufende Version, mit der man schon die ersten Partien spielen kann.

Mehr Informationen

Hier gibt es noch ein paar Informationen mehr zu Starking:

Ich bin auch am überlegen, ob ich Starking nicht als Open Source rausgeben sollte - mal sehen.


Download

Eine erste BETA Version für Win32 findet ihr ab sofort im Download Verzeichnis. Die Textfiles, die noch da liegen sind etwas veraltet, zumindest die Formeln und das Readme sollten aber noch so in etwa passen (mal abgesehen davon, daß das Readme für die DOS Version war :)

Die Grafik Bibliotheken aus grafik-libs-win32.zip müssen in das gleiche Verzeichnis wie die Executables aus dem Hauptarchiv. Nicht vergessen, das Starking Archiv mit Subdirectories auszupacken! Die Fonts und Raumergrafiken sollten in Unterordnern liegen.

Ach ja, die win32 Version der libGRX (der von mir benutzten Grafikbibliothek) ist noch eine Beta Version. Am deutlichsten wird dieser Fakt dadurch, daß die Farben bei weniger als 32Bit (TrueColor) Bildschirmauflösung nicht mehr alle stimmen. In der nächsten Version der Bibliothek sollte das aber behoben sein.

Diese Version sollte bis Ende Juli lauffähig sein.